Herr, unser Herrscher,
wie wunderbar ist dein Name auf der ganzen Erde!

Ps 8,2

Herzlich Willkommen!

Egal, ob Sie zufällig oder ganz bewußt hierher gekommen sind: Seien Sie herzlich willkommen, und genießen Sie den Aufenthalt auf diesen Seiten! Ich lade Sie ein, in aller Ruhe zu entdecken, auszuprobieren und vielleicht auch zu meditieren.

Lassen Sie mich Ihre Wünsche, Hinweise, Anregungen, Lob und Tadel und alles, was Sie für mitteilenswert halten, wissen.
Für Ihren Besuch, Ihre Rückmeldungen und Ihre Unterstützung dankt Ihnen

Ihr Bernd Schulte

10. Mai 2016
Die offizielle Stundenbuch-App des Deutschen Liturgischen Instituts und der Deutschen Bischofskonferenz, herausgegeben vom katholischen Pressebund, enthält jetzt die Textes des großen Stundenbuchs (Invitatorium und vor allem die Lesehore). Die Stundenbuch-App kann hier heruntergeladen werden: Stundenbuch-App des kath. Pressebundes

2. August 2015
Bei den Psalmen und Kurzlesungen werden jetzt die Verse angegeben. Damit verbunden wurde der optische bzw. navigatorische Aufbau der Horen leicht verändert.

4. Januar 2015
Es steht eine Version des Tagzeitengebets für den Gebrauch auf mobilen Geräten zur Verfügung. Die Erkennung erfolgt automatisch. Eine Nutzung der Desktop-Ansicht bleibt auch auf mobilen Geräten möglich.
Zunächst ist diese Mobil-Version nur auf das Tagzeitengebet vom Tag beschränkt. Eine Erweiterung ist geplant.

5. Dezember 2014
Für diejenigen, die ein "Schnupperangebot" suchen, eignet sich sehr gut das ohne Registrierung zugängliche Tagzeitengebet auf katholisch.de. Sie können dort auch mehrere Tage oder Wochen vorwärts oder rückwärts blättern.
Wenn Sie die Texte eines bestimmten Datums suchen, können Sie dieses Datum auch direkt ansteuern, indem Sie der Adresse in der Browseradresszeile folgendes anhängen: ?date=T.M.JJJJ
Dabei steht T für den Tag (ggf. zweistellig), M für den Monat (ggf. zweistellig) und JJJJ für das Jahr (immer vierstellig).

April 2013
Da bereits andere Anbieter die Inhalte zur Verfügung stellen (teilweise sogar kostenpflichtig), habe ich mich entschlossen, den Zugang zu den bereits erfassten Texten gegen eine Registrierung und eine schriftliche Nutzungserklärung zur privaten Nutzung zu öffnen.